Gesichtspflege cruelty free & vegan | Teil 1: Morgenroutine

Gesichtspflege cruelty free & vegan | Teil 1: Morgenroutine

Dieser Blogpost kann Provisionslinks beinhalten (mit * gekennzeichnet).

Deine Haut ist so individuell wie du

Eine auf dich passende Gesichtspflege zu finden, ist kein Sprint, sondern ein Marathon, und es ist gar nicht so einfach, die perfekten Produkte für sich zu entdecken. Unsere Gesichtshaut reagiert auf unseren Hormonhaushalt, unsere Stimmung, Ernährung und Schlafmangel. Je nach Bedürfnis müssen wir die Haut besänftigen, mit Feuchtigkeit versorgen, pflegen und ihre Launen ausgleichen.

Ich habe eine recht normale Haut, die im Winter – wie bei den meisten von uns – ein wenig trockener ist als im Sommer. Trotzdem neigt sie auch zu Pickeln und hormonellen Unreinheiten. Mein Ziel ist es daher, mit meiner Gesichtspflege eine reine, ebenmäßige Haut zu bekommen und vorhandene Pickelmale weiter zu reduzieren.

Schnell aber wirksam

Ich habe Spaß an Gesichtspflege und nehme mir gern dafür Zeit, um den Tag morgens gut zu starten oder Abends ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Aber trotzdem soll es – gerade morgens – schnell gehen und ich möchte auch mit wenigen Produkten mein Wohlfühlergebnis erzielen. Obwohl der Trend insbesondere im asiatischen Raum zu sehr ausschweifenden Gesichtspflege-Routinen mit 10 Schritten oder mehr geht, beinhaltet meine Morgenroutine inzwischen nur noch 4 Schritte, mit denen ich mein gewünschtes Ergebnis erreiche, ohne eine Ewigkeit vor dem Spiegel zu verbringen.

Du findest hier einen bunten Mix aus liebgewonnenen Produkten von konventioneller Kosmetik bis zertifizierter Naturkosmetik – alles natürlich cruelty free und vegan. Ich zeige dir meine liebsten Produkte, die alle leicht sind und die Poren nicht verstopfen aber die Haut dennoch mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen – und somit für jeden Hauttypen geeignet sind.

Meine Pflichtschritte für morgens sind Reinigung, Feuchtigkeitspflege (Serum) und ein Produkt mit Lichtschutzfaktor und ich war noch nie so happy mit meiner Haut. Sie ist rein, strahlend und sieht für meine inzwischen 27 Jahre noch sehr jugendlich aus. Habe ich mehr Zeit, kann ich die Routine durch ein paar Extraprodukte ergänzen.

Schritt 1: Reinigung

Reinigungsmilch vegan

Paula’s Choice – Skin Recovery Softening Cream Cleanser

Ich bevorzuge eine Reinigungsmilch oder -creme für meine Gesichtsreinigung. Gels, die unter Umständen auch noch schäumen, sind oft austrocknend zur Haut und können ein spannendes Gefühl hinterlassen. In der Regel ist es morgens garnicht nötig, sein Gesicht so gründlich zu waschen, bis es quietscht. Reinigungsöle sind sanfter aber hinterlassen oft ungewünschte Rückstände auf der Haut. Die Reinigungscreme von Paula’s Choice ist sehr sanft und pflegt die Haut bei der Reinigung ohne einen Film zu hinterlassen. Ich gebe sie auf ein angefeuchtetes Mikrofaser-Pad und streiche sanft über das Gesicht (niemals rubbeln!). Ich verwende seit Jahren dieselben 9 Exemplare von Face Halo und sie haben kaum Gebrauchsspuren obwohl ich sie nach jeder Benutzung in die Waschmaschine stecke. Wattepads verwende ich der Umwelt zuliebe schon lange nicht mehr.

  • Reinigungsmilch bei Flaconi 23 € für 237 ml, vegan
  • Face Halo bei Beauty Bay 20 € für 3 Stück

Schritt 2: Gesichtswasser

Gesichtswasser Naturkosmetik vegan

Bio:Végane – Grüntee Gesichtswasser

Dieser Schritt ist optional in der Gesichtspflege, aber sich nach der Reinigung ein Gesichtswasser aufzutragen, gibt der Haut sofort eine Portion Feuchtigkeit zurück. Ich habe dieses Grüntee Gesichtswasser von Bio:Végane in ein leeres Fläschchen mit feinem Zerstäuber gefüllt um mich beim Sprühen ein bisschen fancy fühlen zu können (hihi) und keine Wattepads zu brauchen. Beim Gesichtswasser sollte man darauf achten, dass es nicht hauptsächlich aus austrocknendem Alkohol besteht. Ich merke vom Grüntee Gesichtswasser keine sichtbare Wirkung auf die Haut (abgesehen von der Feuchtigkeitsversorgung), aber es enthält Antioxidantien grünem Tee, von denen ich natürlich gerne profitieren möchte.

Bei Flaconi 7,95 € für 200 ml, zertifizierte Naturkosmetik, vegan

Schritt 3: Serum

Serum Naturkosmetik vegan

Hej Organic – Energizing Face Serum

Ein Serum gibt der Haut einen erfrischenden Feuchtigkeitskick, der im Optimalfall den ganzen Tag hält. Ein Serum hat in der Regel eine leichtere, dünnflüssigere Konsistenz als eine klassische Creme und wird daher von der Haut regelrecht aufgesaugt. Die Gesichtshaut ist praller, gut durchfeuchtet und kleine Fältchen werden geglättet – und es macht die Haut schön glowy. Das Serum von Hej Organic mit Kaktusfeige ist alkoholfrei und umweltfreundlich in einer Braunglasflasche verpackt.

Bei DM 14,95 € für 30 ml, zertifizierte Naturkosmetik, vegan

Schritt 4: Tagespflege mit Lichtschutzfaktor

Tagespflege Lichtschutzfaktor vegan

Paula’s Choice – Clear Ultra-Light Tagescreme & Bare Minerals – Complexion Rescue Tinted Hydrating Gel Cream

Der abschließende Schritt meiner morgendlichen Gesichtspflege-Routine ist das Verwenden einer Creme mit Lichtschutzfaktor. An Make Up-freien Tagen verwende ich die Paula’s Choice Clear Tagescreme mit LSF 30. Sie ist schön leicht, hinterlässt keinen weißen Film auf dem Gesicht und pflegt den ganzen Tag. An Arbeitstagen verwende ich die Bare Minerals Tinted Hydrating Gel Cream, ebenfalls mit LSF 30. Diese getönte Tagespflege sitzt leicht auf der Haut aber pflegt dabei wahnsinnig gut. Zusätzlich verleiht sie einen schönen Glow und zaubert einen Filtereffekt auf das Gesicht. Durch die leichte Deckkraft kann man eine genügend große Menge auftragen, um den Sonnenschutz zu gewährleisten. Das Verwenden eines Lichtschutzfaktors ist für mich jeden Tag rund ums Jahr absolut Pflicht, da es die einzig wahre Anti-Aging Pflege ist, die es gibt – denn der Großteil der Hautalterung ist auf Schäden durch Sonnenlicht zurückzuführen. Daneben ist ein LSF natürlich auch wichtig in der Hautkrebsprävention.

  • Tagescreme bei Flaconi 38,00 € für 60 ml, vegan
  • Bare Minerals bei Douglas * 29,99 € für 35 ml, vegan, Bamboo 5.5 (Sommerfarbe) oder Buttercream 3 (Winterfarbe)

Extras:

Lippenpflege Augenpflege vegan

Ich habe noch keine Augenpflege verwendet, bei der ich ein wirkliches Aha-Erlebnis hatte, daher ist der Schritt für mich optional. Die Augenpflege von Bio:Végane mit grünem Tee ist aber ganz nett und versorgt die zarte Augenpartie mit zusätzlicher Feuchtigkeit.

Bei Flaconi 9,95 € für 15 ml, zertifizierte Naturkosmetik, vegan

Lippenpflege hingegen muss natürlich immer sein – am besten in jeder Tasche und in jedem Raum ein Exemplar. Meine Favoriten sind die Korres Lip Butter und das Protect & Repair Lippenbalsam von Lavera.

  • Lip Butter bei Douglas * 9,79 € für 6 g, vegan
  • Lippenpflegestift bei Douglas * 2,89 € für 4,5 g, zertifizierte Naturkosmetik, vegan
Clarisonic Konjac

Mechanische Peelings benutze ich nicht, da sie die Haut beschädigen können und gerne mal Mikroplastik enthalten. Stattdessen verwende ich mehrmals wöchentlich im Reinigungsschritt meine Clarisonic, die ich mittlerweile seit über 6 Jahren in Dauerbenutzung habe. Diese elektrische Gesichtsreinigungsbürste hat einen oszillierenden Bürstenkopf, der in 60 Sekunden ohne Druck (!!!) über die Haut geführt wird und dabei sanft Reste von Produkten und tote Hautschüppchen von der Haut fegt. Die Haut ist danach streichelzart, ebenmäßig und strahlend, aber nicht angegriffen. Für mich eine meiner besten Investitionen und sie funktioniert auch nach Jahren noch einwandfrei. Eine günstigere (aber auch nicht so funktionstüchtige) Alternative für eine sanfte Reinigung mit leichtem Peeling Effekt ist der Konjac Sponge. Er besteht aus 100 % weichen Planzenfasern der Konjac-Wurzel und ist biologisch abbaubar.

  • Clarisonic bei Douglas * ab 99,00 €
  • Konjac Sponge bei Douglas * 6,99 €

So, das wars! Wenn du möchtest, kannst du meine Abendroutine hier nachlesen.

Bis bald, deine Jane.

Transparenz ist mir wichtig. Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisionslinks. Wenn du auf einen Provisionslink klickst und etwas in dem Shop kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dabei ändert sich für dich aber nichts am Preis. Ich freue mich natürlich sehr, wenn du über einen Einkauf meinen Blog unterstützen möchtest. Danke!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu